Menü Menü
 

Hofwirt

Gasthaus

Pettenbach | 2004-2015

Wie erneuert man ein Traditionswirtshaus so, dass es die Jungen neu entdecken und ohne die alten Stammgäste zu vergraulen? Langsam und sanft!

 

Man kann ja mal fragen.


Gerade einmal 23 Jahre ist der gelernte Großhandelskaufmann Heinz Felbermair jung, als er in die Pettenbacher Wirtshausinstitution Hofwirt spaziert und ein Kaufangebot unterbreitet. Dieses wird akzeptiert, womit sowohl die sanfte und langsame Rundumerneuerung der Wirtschaft wie auch die langjährige Partnerschaft des Hofwirt und der id Werkstatt beginnt. Es gilt, das Haus behutsam zu modernisieren, ohne die Stammgäste zu verlieren.

Bleibt alles anders

Wir öffnen das alte Durchhaus und etablieren die Bar, die gefehlt hat. Bald schon stellen sich junge Gäste ein und machen den Hofwirt wieder zum Treffpunkt der Generationen. Die haben hier nun den nötigen Blickkontakt und den nötigen Abstand zueinander. Sukzessive überarbeiten wir Raum für Raum: das Fleischbankstüberl, die Hohe Stube, den Saal … jeden so, dass sich die Jüngeren am neuen Glanz freuen. Und die Alten darüber, dass alles so geblieben ist wie gewohnt.

Jetzt in Kontakt treten