Menü Menü
  • Fine Dining Sitzbereich im Geyerhammer Restaurant in Scharnstein
  • Fine Dining Sitzbereich im Geyerhammer Restaurant in Scharnstein
 

Das Geyerhammer

Restaurant

Scharnstein | 2022

Wo früher die Almtaler Sensenschmiede ihr Kantinenessen einnahmen, wird nun zwanglos elegant genossen: Vom Feinsten, modern und regional.

 
Mittiger Sitzbereich im Geyerhammer Restaurant, darüber Zentral ausgerichtetes Kettenvorhang Gebilde in Diamantform
Polstersitzbank im Restaurant das Geyerhammer in Scharnstein
Eingangsbereich und Hochbereich bzw. Kommunikationsbereich im Restaurant Geyerhammer in Scharnstein

Einst: Das große Hämmern

 

Das neue Almtaler Epizentrum des gehobenen Kochens und Genießens befindet sich an geschichtsträchtigem Ort: In der ehemaligen Betriebsausspeisung der Sensenschmiede Redtenbacher, die das in Scharnstein seit 1585 betriebene Handwerk industrialisiert und zum größten Sensen- und Sichelhersteller der österreichisch-ungarischen Monarchie aufsteigt. Bis sie 1987 schließt und eine vierhundertjährige Tradition zu Ende gehen lässt.

Küchenausgabe im Restaurant Geyerhammer in Scharnstein
Kettenvorhang Gebilde in Diamantform, KriskaDECOR
Tischgedeck auf massivholz Eichen Tischplatten in Scharnstein im Restaurant Das Geyerhammer
Detailaufnahme Essensausgabe mit perfekt angerichtetem Teller im Geyerhammer in Scharnstein

Jetzt: Das große Genießen

 

Auf das Ende folgt im Sommer 2022 ein hoffnungs- und geschmackvoller neuer Anfang. Dank Robert Hochbrugger und Jan Plakolm, die mit lokalplanerischer Unterstützung aus der id Werkstatt ein lässiges und in Sachen Qualität doch kompromissloses Fine-Dining-Lokal aus der vormaligen Kantine machen. Und dort eine nach vorne gewandte regional verwurzelte Küche bieten, die auch die alten Sensenschmiede bestimmt begeistert hätte.

Das Restaurant Geyerhammer in Scharnstein von Außen - Blick auf das abgehängte Kunstobjekt aus Ketten in der Mitte des Restaurantbereiches
Seite nicht gefunden